Von Dämonen und wie wir sie loswerden können

Dämonen - das ist ein schwieriges Wort - klingt es doch irgendwie nach Märchen, Sagen und pelzigen Gestalten, die am Wegesrand lauern.

 

In der indischen Mythologie geht es häufig darum, wie die Götter mit den Dämonen kämpfen.  Irgendwann bemerkt Vishnu, dass es keinen Sinn hat zu kämpfen. Im Kampf gewinnen stets die Dämonen. Und so lädt Vishnu die Dämonen ein, gemeinsame Sache zu machen, um an den Nektar des Lebens zu kommen, der auf dem großen Milchozeanboden verborgen liegt. Sie bauen eine raffinierte Maschine, eine Art Quirl (mit der Weltenschildkröte und Schlangen) und so ziehen die  Götter auf der einen Seite und die Dämonen auf der anderen Seite, um den Ozean zum schäumen zu bringen. 

 

Es gibt allerhand Komplikationen, die bewältigt werden müssen, doch letzten Endes erscheint Lakshmi, die Göttin der Fülle mit dem kostenbaren Nektar entsteigt sie die Meeresboden.

 

Natürlich wollen die Dämonen ihren Anteil und mit einer List gelingt es Vishnu, den Nektar nur unter den Göttern zu verteilen und somit die Dämonen zu besiegen. Er verwandelt sich in eine wunderhübsche Tänzerin, die zwischen den Göttern und Dämonen hin und her wandelte. Da die Dämonen nur die Schönheit der Tänzerin sahen und vollkommen betört waren, konnte Vishnu in "seiner Verkleidung" den Nektar an die Götter ausschenken und die Dämonen gingen leer aus und waren so schwach, dass sie fliehen mussten.

 

Nun - was können wir mit dieser Geschichte anfangen fragst du dich vielleicht und zu Recht. Ich denke wir alle, haben unsere Dämonen. Mal größere, mal kleinere. Die uns "ins Dunkel" ziehen wollen. Wir wissen um Angewohnheiten, die uns nicht gut tun und trotzdem lassen wir nicht von ihnen ab. Wir müssen also listig sein wie Vishnu und uns erst einmal verbünden - ein Kampf lässt die Dämonen siegen. Also planen wir, wie wir unsere Dämonen dauerhaft besiegen - machen wir uns bewusst, dass wir sie auf unsere Seite bringen müssen, sie betören müssen, damit wir wirklich als Sieger hervorgehen können.

 

Sagen wir einmal wir sind haben uns vorgenommen, jeden Tag einen kleinen Spaziergang zu machen. Und kaum ist die Zeit dafür da, kommen sie wieder die Dämonen, Es regnet und du hast  keine Gummistiefel. Mein Freundin wollte mitkommen und hat nun keine Zeit. Oh ich glaube, ich muss noch schnell eine Nachricht versenden usw.....  Also was sagen wir unseren Dämonen? Was bieten wir ihnen als Alternative an?

 

Uns wird erst einmal bewusst, dass alle Einwände von ihnen stammen und stellen wir sie uns doch ruhig in unserer Fantasie, als haarige Wesen, die sich schon die Zähne lecken, wenn sie wieder gewinnen und uns nicht das tun lassen, was uns gut tut. Listig sein und stetig nach guten Ideen suchen, um sie abzulenken.

 

Ok - heute versuche ich es noch mal mit den alten Turnschuhen und dann kaufe ich mir Gummistiefel, das ist auf jeden Fall viel besser, als heute nicht zu gehen. Wir geben den Dämonen also recht in der Annahme, dass der Einwand berechtigt ist und überlegen uns eine Belohnung. Vielleicht stellen wir uns vor, wie wohl wir uns fühlen und wie stolz wir sind, wenn wir wieder nach Hause kommen und getan haben, was wir uns versprochen haben. Wir belohnen uns mit diesem gutem Gefühl.

 

Ablehnung, Unterdrückung und Kampf bringt uns nicht voran. Wir müssen wissen, dass nicht jede Phase einfach ist, jedoch mit kleinen Schritten, List, Bewusstheit und Stetigkeit, können wir die Fülle in unser Leben lassen und mehr und mehr unser ganzen Potential ausschöpfen und so zu Zufriedenheit und "Reichtum" gelangen. 

 

Lasst uns den großen Quirl anschmeißen und zusammen Lakshmi an die Oberfläche des Ozeans holen.

 

Ätherische Öle

 

Copaiba - möchte uns auch mit unseren Schattenseiten bekannt machen - sodass wir unsere Dämonen erkennen können und listig ein Lösung finden

Tea Tree - unterstützt uns im erkennen dessen, was unser Potential unsere Energie klein hält und setzt Grenzen

Wild Orange - führt uns in die Fülle und zeigt uns auf, was alles möglich ist

Ginger - bringt uns ins handeln und unterstützt uns kraftvoll und bewusst zu tun, was uns gut tut

 

Auf einen Rollerbottle (5ml) 

3 TR Copaiba

2 TR Tea Tree

5 TR Wild Orange

2 TR Ginger

mit frak. Kokosöl auffüllen