Clubhouse und Gunas

Wie steht es bei dir mit der Offenheit gegenüber Neuem?

 

Vielleicht hast du  Lust an der Umfrage teilzunehmen.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Aus meiner Sicht ist Neugier eine wunderbare Eigenschaft. Damit meine ich nicht die Neugier, wo ich hinter der Gardine stehe und beobachte. was meine Nachbarn machen, sondern die Neugier dem Leben gegenüber.

 

Was für Möglichkeiten bietet es mir? Was für Herausforderungen stellt es an mich? Wo wage ich mich heraus aus meiner gemütlichen Komfortzone? Was kann ich lernen? Wie mache ich das Beste aus jeder Situation und aus jedem Moment, worüber wir letzte Woche gesprochen haben.

 

Meiner Erfahrung nach brauchen wir Routinen, zB für unsere Gesundheit, unser Wohlbefinden und auf der anderen Seite die Offenheit, lernen bzw. erleben zu wollen. Für mich ist die größte Freude und Lebenselixier, mich mit neuen Sachen zu beschäftigen und herauszufinden, was alles möglich ist. Ich fürchte mich nicht allzu sehr davor, etwas auszuprobieren ganz im Gegenteil, manchmal würde mir sicherlich etwas mehr Beschäftigungszeit gut tun. Auf jeden Fall empfinde ich es als unglaublich bereichernd, dass uns so viele Möglichkeiten offen stehen, auch wenn sich das augenblicklich eher auf die digitale Welt bezieht.

 

Im Yoga sprechen wir von 3 Grundqualitäten, die in uns sind - den Gunas. Wenn wir geboren werden sind die Gunas in perfektem Gleichgewicht. Durch Einflüsse von außen (Erfahrungen) kann diese Balance ins wanken geraten.

 

Die Grundqualitäten sind: tamas, raja und sattva.

 

Tamas ist eine Kraft, die sich eher der Dunkelheit, dem Trägen, dem Verblendeten hingibt. Rajas ist eher grell, aggressiv und super aktiv. Sattva ist lichthaft und weise.

 

Wie finden wir nun heraus, welche Qualität bei uns überwiegt und wie wir uns mehr einem sattvischen Zustand annähern können?

 

Frage dich, wie ist meine generelle Einstellung? Bin ich eher pessimistisch, meine Gedanken eher negativ, Offenheit und Ehrlichkeit stehen nicht ganz oben auf der Liste meiner Eigenschaften? Neige ich zu Trägheit? (Tamas)

 

Bist du eher rastlos, ständig auf der Suche, leidenschaftlich und dynamisch - kaum zu bremsen? Du bist ein Macher und möchtest alles sehr schnell umsetzen und das am besten allein?(Rajas)

 

Die Yogi|nis streben danach, dies in Balance zu bringen und so den Zustand von sattva zu erreichen.

 

Als erstes müssen wir natürlich erkennen, wozu neige ich. Dann kommt die Akzeptanz und nun sind wir bereit liebevoll den Ausgleich, geduldig anzustreben.

 

Ich muntere Dich auf, einmal zu schauen was ist und auszuprobieren, in den Ausgleich zu kommen. Dir Zeit zu geben dich mit etwas Neuem anzufreunden und dann zu gucken, was bereichert mein Leben und was nervt. Und wer weiß, vielleicht plaudern wir bald auf Clubhouse darüber - oh da hätte ich große Lust dazu. Oder muss ich noch etwas abwarten?

 

Ätherische Öle:

 

AROMATOUCH ist ein Blend aus Cypress, Peppermint, Marjoram, Basil, Grapefruit und Lavender. Auf physischer Ebene möchte er Steifheit auflösen, und beweglicher machen und uns entspannen. Das Großartige bei den ätherischen Ölen ist, dass wir meist die gleiche Unterstützung auf emotionaler, bzw. mentaler Ebene bekommen. Es möchte uns öffnen für Neues und uns entspannt entdecken lassen. Ideal!

 

Du brauchst Aromatouch? Sende mir eine Nachricht, damit ich dich beraten kann.