freude - amazon oder atman

Wie einfach und praktisch ist es, auf dem Sofa zu liegen und sich durch das Internet zu klicken.

 

Stimmt - da hab ich doch neulich diese supertolle Yogahose gesehen und klick, klick - schon liegt sie im Einkaufswagen und wird mir am nächsten Tag von einem freundlichen Fahrer ausgeliefert.

 

Ich probier sie an und finde mich schick, lege sie zu den anderen Yogahosen und immer wen ich sie anziehe, denke ich schön, sieht gut aus.

 

Freue ich mich?  Ja, schon, würde ich sagen  - so richtig doll? Naja - ist halt schön.

 

Selbst wenn ich euch die ganze Welt zu Füßen läge und ihr alle Reichtümer der Welt erworben hättet, könntet ihr doch mit dem ganzen Reichtum nichts anfangen, wenn ihr darüber euch selbst und euren inneren Schatz verloren habt. -- OSHO --

 

Oh wie wahr. Dieses Streben nach Gütern, nach schönen Dingen, nach noch mehr ist so verlockend. Die Verführung ist groß - gibt es doch andauernd Schnäppchen, die uns sagen, da hast du jetzt aber einen wirklich guten Deal gemacht und sich dagegen zu wehren ist nicht einfach.

 

Vielleicht macht es Sinn einen kurzen Moment inne zu halten, wenn wir spüren wieder in diesen Sog zu geraten und uns zu fragen: "Was sagt mein innerer Schatz dazu? Dient es meinem Glück? Was würde atman, mir anraten? "

 

ATMAN, hier ein Auszug aus dem Buch "Die Psychologie des Yoga" von Ralph Skuban:  Jna ist purusha (das, was in uns wohnt) und atman (das, was uns beatmet und uns Leben gibt). Patanjali bezeichnet es auch als Seher. Und Buddha nannte es die Wahre Natur des Geistes. Ich selbst sage gerne: inneres Licht.

 

Strahlt unser inneres Licht heller, wenn wir weiter konsumieren und ein weiterer Aspekt wie schaut es aus mit der Seele derer aus, die das Teil produziert haben, bzw. aus dem es besteht?

 

Ich glaube, dass es weiterhin auch Spaß machen sollte, sich mit schönen Dingen zu umgeben - mit Freude Dinge in das Leben zu holen, nur bewusst sollte es geschehen und nicht so nebenbei und nur weil es doch so günstig ist.

 

Auf der Matte brauchen wir eigentlich nur eine Hose, die nicht rutscht :-) und auf der Suche nach unserem inneren Licht werden wir sicherlich sehr viel mehr Freude erfahren, als auf der Suche nach neuen Schnäppchen.

 

 

Lasst uns die Woche nutzen für eine intensive Praxis auf dem Weg zu  unserem inneren Licht.