miteinander und füreinander

bin immer noch ganz beseelt von den schönen erfahrungen, die wir im oman machen durften.

 

jedes mal frage ich mich, was macht den großen unterschied und warum fühle ich mich dort so wohl?

 

natürlich sonnenschein lässt die endorphine tanzen und wir nehmen alles leichter.

 

eine der schönsten erfahrungen war jedoch, als wir bei einem ausflug am wadi (wasserläufe) 2 omanis trafen. die omanis lieben es in der natur zu picknicken und in der gemeinschaft zu sein. unser freund und fahrer plaudert ein wenig mit den beiden und innerhalb von ein paar minuten war klar, dass wir einen tee mit ihnen trinken sollten. wir teilten den tee und genossen den gemeinsamen moment, lachten und fühlten uns verbunden.

 

man erzählte, dass dies das normalste überhaupt sei - denn tee draußen zu trinken sei schön, ihn mit anderen zu teilen wäre aber noch viel schöner.

 

die grundsätzliche einstellung ist so anders, als wir es hier gewohnt sind und wenn ich mir etwas wünschen würde, dann wäre es, dass wir das teilen und miteinandersein auch als das wertvollste empfinden.

 

freu mich mit euch yoga zu teilen und für euch da zu sein.